Was bisher geschah …


Im Jahr 2006 wurde das Hessische Landesmuseum in Kassel mit großem Aufwand ausgeräumt – eine logistische Meisterleistung, zogen doch 1,5 Millionen Exponate der Sammlungen Volkskunde, Angewandte Kunst, Vor- und Frühgeschichte, des Tapetenmuseums und des Astronomisch-Physikalischen Kabinetts aus dem Gebäude aus. Weiterlesen

Das Einmaleins des guten Tons – Ratgeberliteratur gestern und heute

Ratgeber, meist von Menschen geschrieben, deren Autorität entweder auf ihrem enormen Erfahrungsschatz, ihrem aristokratisch anmutenden Namen oder ihrem akademischen Bildungshintergrund basiert, suggerieren den Leserinnen und Lesern heute, dass fast alles möglich ist, wenn man sich nur an die eine oder andere Regel hält. Das ist kein neues Phänomen. Spätestens seit Adolph Freiherr Knigge Ende des 18. Jahrhunderts sein Werk „Zum Umgang mit Menschen“ herausgegeben hat, findet man sie in jeder Epoche.

Weiterlesen

Was machen die Nordhessen an Ostern?

Kullern, schieben, schleudern oder werfen Sie? Oder sind Sie gar der Typ Eier dotzen? Auf eine ganze Fülle an Varianten der Eierbehandlung stößt man auf der Suche nach nordhessischen Osterbräuchen. Dabei stellt sich schnell heraus, dass es zwar lokale Ausprägungen gibt, aber sicherlich inzwischen kaum mehr etwas, was nur die Nordhessen ihr Eigen nennen bzw. was vermeintlich lokal ist, aber gar nicht von allen praktiziert wird. Weiterlesen

Ostern in der Datenbank

Ostern steht vor der Tür. Klar, dass wir das Thema Ostern in unseren Blog aufnehmen wollen. Und, natürlich, das passiert mir als Kulturanthropologin häufig, fragen die Kolleginnen nach etwas Österlichem im Volkskundebestand. „Ihr habt da doch immer so Sachen …“ Na klar. Dachte ich mir. Die Datenbank angeschmissen und los geht die Suche. Weiterlesen