Von der Idee zum Meisterwerk – Stiftungen ermöglichen bedeutenden Ankauf für das Hessische Landesmuseum

»Paris« …

... und »Bacchantin« des Bildhauers Pierre Étienne Monnot (1657–1733).

… und »Bacchantin«.

 

 

 

 

Vergangene Woche war es soweit, die Kunstwelt blickte gespannt nach Kassel, als die beiden bislang unbekannten Terrakotta-Statuetten »Paris« und »Bacchantin« von Pierre Étienne Monnot (1657–1733) der Öffentlichkeit präsentiert wurden.

Weiterlesen

Tag des Deutschen Bieres

Morgen, am 23. April 2016, ist Tag des Deutschen Bieres. Auf Betreiben des Deutschen Brauer-Bundes eingeführt, wird er seit dem Jahr 1994 regelmäßig begangen. Gefeiert wird der Erlass des deutschen Reinheitsgebotes im Jahr 1516. Grund für uns, dass wir uns einmal näher mit den Objekten rund um das Thema „Bier“ aus der Sammlung Volkskunde der MHK beschäftigen – abseits von Humpen, Fass und Zapfhahn.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen

Rekonstruktion des Steinkammergrabes von Züschen im Hessischen Landesmuseum

Die Grabrekonstruktion im Bau

Die Grabrekonstruktion im Bau.

Im Rundgang durch die neue Ausstellung zur Vor- und Frühgeschichte im Hessischen Landesmuseum in Kassel entsteht das Steinkammergrab von Züschen neu. Genauer gesagt ein Teil davon, denn für eine vollständige Rekonstruktion ist das Original mit rund 20 m Länge viel zu groß. Abgüsse von 5 Wandsteinen – bis zu 3 m lang und etwa 1,5 m hoch – zeigen das Endstück der Kammer im Innern einer großen Vitrine. Sie vermitteln einen Eindruck vom Aussehen des Grabes zur Zeit seiner Nutzung in der mittleren Jungsteinzeit vor etwa 5500 bis 4800 Jahren. Weiterlesen

Gut hingebogen …

Die Auswahl der auszustellenden Objekte ist getroffen, die Ausstellungstexte sind geschrieben, und im Hessischen Landesmuseum in Kassel stehen die ersten Vitrinen. Zeit, sich mit den Vorarbeiten für die Montage der Ausstellungsobjekte zu befassen. Schon seit Wochen sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma id3d-berlin gmbh in den Depots mit der Herstellung der sogenannten Krallenhalter beschäftigt. Das sind Halterungen aus Federstahl, die so an die Objekte angepasst werden, dass sie diese später in den Vitrinen halten können. Kurz zurechtgebogen und fertig? Keineswegs, wie beim Besuch der Museumseinrichter rasch deutlich wird. Weiterlesen

Und sie schwebt doch: Von einer fliegenden Drillmaschine

Beim Betreten des überdachten Innenhofes auf der Ostseite des Gebäudes geht der Blick sofort nach oben: Sieben landwirtschaftliche Großgeräte hängen an Stahlseilen etwa vier Meter über dem Boden und präsentieren sich uns aus einer ganz neuen Perspektive. Weiterlesen

»Die klassische documenta« von 1956. Arnold Bode und die Alten Meister

Kabinettausstellung im Schloss Wilhelmshöhe, 12. Januar bis 17. April 2016

Blick in den Rembrandt-Saal im Hessischen Landesmuseum, 1956, Archiv MHK

Blick in den Rembrandt-Saal im Hessischen Landesmuseum, 1956, Archiv MHK

Im Hessischen Landesmuseum in Kassel wurde nicht immer hessische Landes- und Kulturgeschichte ausgestellt. In seinen über 100 Jahren erlebte das Haus eine wechselvolle Nutzungsgeschichte. Weiterlesen

„… dem braven Kinde in den Schuh“

Pfeffernüsse, Dominosteine, Spekulatius und französische Walnüsse standen auf der Angebotsliste, die Edeka-Kundinnen und -Kunden in den 1960er-Jahren die Entscheidung abnehmen sollte, was sie ihren Kindern zu Nikolaus in den Stiefel stecken sollten. Allerdings nur „dem braven Kinde“, wie die Überschrift betont.

Edeka-Angebotsliste zu Nikolaus, 1960er-Jahre

Edeka-Angebotsliste zu Nikolaus, 1960er-Jahre

Weiterlesen

Hier können Sie einpacken…

Auf über 1000 Quadratmetern lagert der Bestand der vor- und frühgeschichtlichen Sammlung

Auf über 1000 Quadratmetern lagert der Bestand der vor- und frühgeschichtlichen Sammlung.

…etwas anderes bleibt einem auch gar nicht übrig, wenn man ein Museum wieder einrichten will! Vom frühmittelalterlichen Grabstein über bis zu 80 cm hohe zerbrechliche Keramikgefäße bis hin zur weniger als 1 cm großen mittelsteinzeitlichen Feuersteinklinge: Alles, was in der neuen Dauerausstellung des Hessischen Landesmuseums präsentiert werden soll, muss heil und sicher aus dem Museumsdepot an seinen neuen Standort im Ausstellungsraum gelangen. Die Sammlung Vor- und Frühgeschichte hat dabei naturgemäß ganz andere Probleme zu bewältigen, als die Abteilung Angewandte Kunst oder die Volkskundesammlung. Es beginnt damit, dass nicht nur einige hundert, sondern rund 2600 Einzelobjekte aus dem rund 1 Million Einzelobjekte umfassenden Gesamtbestand der Sammlung aus unzähligen Kartons anhand ihrer Inventarnummern herausgesucht werden müssen. Weiterlesen

Eher geht ein Webstuhl durch ein Nadelöhr… oder: Was verbirgt sich in der geheimnisvollen Kiste?

Kennen Sie das? Sie laufen durch ein Museum und denken: Wie haben die das bloß hier rein gekriegt? Da stehen Lokomotiven, präparierte Wale hängen von der Decke oder Sportwagen scheinen auf der senkrechten Wand zu fahren.

Abb 1_DSC_1508 Weiterlesen

Quelle, Neckermann, Bader und Co. – nicht nur zum Bestellen. Versandhauskataloge in der Sammlung Volkskunde

Neckermann Frühling/Sommer 1961

Neckermann Frühling/Sommer 1961

„Neckermann macht’s möglich“, „Otto … find‘ ich gut!“, „Meine Quelle“ – wer kennt sie nicht, die Slogans der bekannten Versandhäuser Neckermann, Otto und Quelle, deren umfangreiche Kataloge angesichts florierender Onlineshops wohl bald der Vergangenheit angehören werden. Dass sie sich als Zeugen einer vergangenen Waren- und Konsumwelt ihren Platz im Museum verdient haben, darüber sprach Almuth Kölsch in der Kunstpause letzte Woche.  Weiterlesen