Die Sammlungsleiterinnen (1): Dr. Irina Görner

Sie entwickeln das Ausstellungskonzept und schreiben Ausstellungstexte, stimmen sich mit Architekten und Mediengestaltern ab, wählen aus, welche Objekte in die neue Dauerausstellung des Hessischen Landesmuseums in Kassel kommen und kümmern sich um das Tagesgeschäft: die Leiterinnen der Sammlungen Vor- und Frühgeschichte, Angewandte Kunst und Volkskunde der MHK. Sie tragen die wissenschaftliche Verantwortung bei der Neueinrichtung des Hessischen Landesmuseums und sollen daher an dieser Stelle einmal näher vorgestellt werden. Wir beginnen mit Frau Dr. Irina Görner, Leiterin der Sammlung Vor- und Frühgeschichte. Weiterlesen

Neuigkeiten im neuen Jahr

Zu Beginn des Jahres möchten wir Ihnen Stefanie Cossalter-Dallmann vorstellen. Als Volontärin der Sammlung Angewandte Kunst wird sie in nächster Zeit vermehrt über die Prunkstücke und Schätze aus der Sammlung berichten. Was sie an der Arbeit bei der MHK besonders schätzt und warum es sie nach Kassel verschlagen hat, erfahren Sie hier.

P1060467

 

 

 

 

Autorin: Stefanie Cossalter-Dallmann

Persönliche Weihnacht

„Fröhliche Weihnacht überall“… Heiligabend im Kreise der Familie mit Weihnachtsliedern, geschmücktem Christbaum, Krippe, Festessen und Geschenken ist wohl in ganz Deutschland beliebter Brauch. Gibt es jedoch auch regionale Besonderheiten? Wir wollen heute der Frage nachgehen, wie in unserem Bundesland Weihnachten gefeiert wird. Weiterlesen

Ein Praktikum in der Sammlung Volkskunde

Ein Praktikum im Rahmen eines kulturanthropologischen Studiums soll Studenten die Möglichkeit bieten, erste Einblicke in eine mögliche Arbeitswelt von Volkskundlern zu gewinnen. Erwartungen an derartige Praktika sind oft von den Vorurteilen geprägt, man würde dazu verdonnert werden, den ganzen Tag am Kopierer zu stehen oder Kaffee zu kochen. Einen ersten Eindruck von der MHK als Arbeitgeber bekam ich bei einer Exkursion zu einem der Depots der Sammlung Volkskunde im Sommersemester 2014. Es schien, als seien die Mitarbeiter nicht nur motiviert, interessiert und engagiert bei der Sache, sie pflegten auch einen sehr offenen Umgang untereinander und zu uns Studenten. Weiterlesen

Erster Blick in die Restaurierungswerkstatt

Gut ausgeleuchtet wird die Prunkkanne aus Elfenbein und Silber im Hessischen Landesmuseum (HLM) in Kassel stehen. Sie gehört zu einem der besonders prunkvollen Objekte in der neuen Dauerausstellung. Doch bis das Exponat letztendlich in der Vitrine ausgestellt wird, braucht es einiges an Vorarbeit. Während das Konzept der Ausstellung hauptsächlich von den Sammlungsleiterinnen erarbeitet wurde, arbeiten sie doch eng mit den Restauratorinnen und Restauratoren zusammen. Denn sie sind die Experten, wenn es um die Exponate geht. Sie kennen die Materialität der Objekte am besten, beurteilen ihren Zustand und kümmern sich um ihre Verwahrung im Depot. Weiterlesen

Mein FSJ Kultur in der Sammlung Volkskunde

Mein Name ist Tamara Block, ich bin 20 Jahre alt und mache seit dem 1. September 2013 ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Sammlung Volkskunde der Museumslandschaft Hessen Kassel. Schon seit frühester Kindheit interessiere ich mich für Geschichte und bewege mich auch in meiner Freizeit gerne auf den Spuren meiner Ahnen. Als meine Mutter vor drei Jahren Dr. Martina Lüdicke, Leiterin der Sammlung Volkskunde bei der MHK, kennenlernte und diese mir ein Praktikum anbot, eröffnete sich mir eine ganz neue Welt. In zwei Jahren ehrenamtlicher Mitarbeit bearbeitete ich 400 Feldpostbriefe aus dem Ersten Weltkrieg und konnte so, obwohl knapp 100 Jahre entfernt, den Kriegsalltag zweier Brüder aus Ihringshausen hautnah miterleben. Weiterlesen

Neues vom Redaktionsteam

Heute möchten wir Ihnen unser neues Redaktionsmitglied vorstellen: Andreas Sattler. Er ist seit Anfang dieses Jahres wissenschaftlicher Volontär in der Sammlung Vor- und Frühgeschichte bei der Museumslandschaft Hessen Kassel. In der Rubrik „Über uns“ verrät er mehr über sich.

Andreas ist der Nachfolger unserer Bloggerin Lena Weber. Sie hat unser Team verlassen, weil sie zum 1. Juli eine Stelle im Museum Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst in Hannover in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit angetreten hat. Wir haben sie mit einem lachenden und weinenden Auge verabschiedet und wünschen ihr für ihren neuen Job in der Welt der Karikaturisten alles Gute.

„Adieu, Lena! Willkommen, Andreas!“

Autorin: Susann Elsner

Persönlich: Elisabeth Selbert

Schriftzug am Landgericht Frankfurt, Quelle: wikipedia

Schriftzug am Landgericht Frankfurt,
Quelle: wikipedia

Am 23. Mai 1949, vor 65 Jahren, trat das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland in Kraft. Mit ihm der Satz „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“, Artikel 3, Absatz 2. Maßgeblich eingesetzt für die Aufnahme dieses Satzes hat sich, als eine der „vier Mütter des Grundgesetzes“, eine Hessin. Elisabeth Selbert (1896–1986), Politikerin und Juristin aus Kassel. Dem Thema Gleichberechtigung widmet die ARD diesen Mittwoch einen Themenabend. Um 20.15 Uhr läuft der Spielfilm „Sternstunde ihres Lebens“, u. a. mit Iris Berben als Elisabeth Selbert, Anna Maria Mühe, Walter Sittler und Max von Thun. Grund genug, sich mit dieser interessanten und herausragenden Kasseler Persönlichkeit genauer auseinanderzusetzen. Weiterlesen