Ein Praktikum in der Sammlung Volkskunde

Ein Praktikum im Rahmen eines kulturanthropologischen Studiums soll Studenten die Möglichkeit bieten, erste Einblicke in eine mögliche Arbeitswelt von Volkskundlern zu gewinnen. Erwartungen an derartige Praktika sind oft von den Vorurteilen geprägt, man würde dazu verdonnert werden, den ganzen Tag am Kopierer zu stehen oder Kaffee zu kochen. Einen ersten Eindruck von der MHK als Arbeitgeber bekam ich bei einer Exkursion zu einem der Depots der Sammlung Volkskunde im Sommersemester 2014. Es schien, als seien die Mitarbeiter nicht nur motiviert, interessiert und engagiert bei der Sache, sie pflegten auch einen sehr offenen Umgang untereinander und zu uns Studenten. Weiterlesen

Mein FSJ Kultur in der Sammlung Volkskunde

Mein Name ist Tamara Block, ich bin 20 Jahre alt und mache seit dem 1. September 2013 ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Sammlung Volkskunde der Museumslandschaft Hessen Kassel. Schon seit frühester Kindheit interessiere ich mich für Geschichte und bewege mich auch in meiner Freizeit gerne auf den Spuren meiner Ahnen. Als meine Mutter vor drei Jahren Dr. Martina Lüdicke, Leiterin der Sammlung Volkskunde bei der MHK, kennenlernte und diese mir ein Praktikum anbot, eröffnete sich mir eine ganz neue Welt. In zwei Jahren ehrenamtlicher Mitarbeit bearbeitete ich 400 Feldpostbriefe aus dem Ersten Weltkrieg und konnte so, obwohl knapp 100 Jahre entfernt, den Kriegsalltag zweier Brüder aus Ihringshausen hautnah miterleben. Weiterlesen