Noch 23 Tage

Ein sportliches Pferd Turnpferd

Sport frei! Pferdeähnliche Geräte wurden schon im Mittelalter zu Übungszwecken benutzt. Doch erst „Turnvater Jahn“ brachte sie Anfang des 19. Jahrhunderts ins Vereinsturnen ein. Sehen Sie ein Pferd der Firma Dietrich & Hannak aus den 1920er Jahren im Hessischen Landesmuseum.

Es ist Reisezeit (III)…

Nachdem Irina Görner, Leiterin der Sammlung Vor- und Frühgeschichte, bereits der Frage nachgegangen ist, ob es sich beim Reisen um ein neuzeitliches Phänomen handelt und Stefanie Cossalter Ihnen Souvenirs der Pilgerreisen aus dem Mittelalter sowie die Italienreisen der hessischen Landgrafen in der Frühen Neuzeit näher brachte, gibt Martina Lüdicke, Leiterin der Sammlung Volkskunde, Ihnen heute einen kleinen Abriss über Freizeit- und Urlaubsaktivitäten zu Beginn des letzten Jahrhunderts.  Weiterlesen

Wie kommt das Pferd ins Museum?

Nicht alle Exponate, die Sie in einer Ausstellung sehen, sind Eigentum des ausstellenden Museums. Präsentiert werden oft auch Leihgaben anderer Museen, Institutionen oder von Privatpersonen. Vertraglich wird festgelegt, für welche Dauer, für welchen Zweck und unter welchen Bedingungen das Objekt ausgestellt werden darf. Bei Sonderausstellungen handelt es sich meist nur um einige Monate, Dauerleihgaben können aber auch mehrere Jahre für Ausstellungen zur Verfügung gestellt werden. Davon profitieren nicht nur die Leihnehmer, sondern auch die Leihgeber und letztlich auch die Besucherinnen und Besucher. Weiterlesen