Noch 38 Tage

Ein Wort an die Brüder

Flugblatt »Ein freies Wort eines Kurhessen an seine Brüder«

Flugblatt »Ein freies Wort eines Kurhessen an seine Brüder«

Wir sind gegen eine neue Verfassung! Zumindest die Urheber dieses Flugblattes erhoben 1848 ihre Stimme. Das offenbar noch vor der Revolution in Paris erschienene Flugblatt wandte sich in scharfem Ton gegen die Absicht des Kurfürsten Friedrich Wilhelm, die Verfassung zu ändern. Was der anonyme Verfasser auch an der Ständesammlung zu kritisieren hatte, können Sie demnächst im Hessischen Landesmuseum nachlesen!

Winterzeit ist Bastelzeit

Bestickter Bezug für ein Kopfkissen, 19. Jahrhundert

Bestickter Bezug für ein Kopfkissen, 19. Jahrhundert

Was gibt es schöneres, als im Winter, nach Feierabend, mit einer Wolldecke auf dem Sofa im warmen Wohnzimmer zu sitzen und ein gutes Buch zu lesen, Musik zu hören oder zu stricken? Gerade in den letzten Jahren wird wieder gebastelt, gestrickt und genäht, was das Zeug hält. Während Handarbeiten unter jungen Leuten lange Zeit verpönt waren, erleben sie nun schon seit einigen Jahren einen Hype. Obwohl es noch gar nicht so lange her ist, dass es für junge Frauen üblich war, mithilfe sogenannter Stickmusterbücher oder -vorlagen ihr Geschick mit Nadel und Faden zu beweisen. Weiterlesen

Interview mit Anne Becker: Restauratorin für Kunsthandwerk

Die Restauratoren und Restauratorinnen der Museumslandschaft Hessen Kassel sorgen nicht nur dafür, dass sich die Objekte den Besuchern im Museum von ihrer besten Seite zeigen können. Sie entschlüsseln auch historische Herstellungs- und Bearbeitungsmethoden, erforschen alte Materialien und erhalten die Sammlungsstücke für nachfolgende Generationen.  Zu ihnen zählt Frau Anne Becker, die seit November 2000 als Restauratorin für Kunsthandwerk bei der MHK tätig ist. Wie sie nach Ihrem Studium der Restaurierung archäologischer, kunsthandwerklicher und volks- und völkerkundlicher Objekte in Stuttgart schließlich nach Kassel kam, verrät sie uns in einem Interview in ihrer Restaurierungswerkstatt.

Diplomrestauratorin Anne Becker in ihrer Werkstatt

Diplomrestauratorin Anne Becker in ihrer Werkstatt

Weiterlesen

Mein Freiwilliges Jahr in der volkskundlichen Sammlung

Mein Name ist Annika Breuker und ich bin seit September 2014 als Freiwillige im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) Kultur in der volkskundlichen Sammlung der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) tätig. Bereits in der Schule hatte ich im Leistungskurs Geschichte festgestellt, dass ich gerne weiter geschichtswissenschaftlich arbeiten würde. Ich kam schließlich auf die Idee, mich für ein FSJ zu bewerben, da ich nach dem Schulabschluss praktische Erfahrungen sammeln wollte, bevor ich mich für ein Studium entschied.  Weiterlesen

Hessische Trachten im Landesmuseum in Kassel

In der neuen Dauerausstellung des Hessischen Landesmuseums werden auch alte hessische Trachten präsentiert werden. Dies ist genau genommen kein absoluter Neubeginn: Schon 1913, zur Eröffnung des damals neu gebauten Museums, wurden im Landesmuseum Volkstrachten ausgestellt, die in mühsamer Arbeit zusammen getragen und dokumentiert worden waren. Hiervon sind noch Fotografien der Figurinen und alte Inventarblätter vorhanden. Im Moment sind die Textilien noch gut im Depot der MHK verwahrt, doch die Vorbereitungen für die neue Ausstellung laufen bereits auf Hochtouren. Weiterlesen

Selbstgeschrieben. Zum Umgang mit subjektiven Selbstzeugnissen als historische Quelle in der Sammlung Volkskunde

Ob Tagebuch oder Feldpostbrief, Liederbuch oder Rezeptheft. Trotz ihrer unterschiedlichen Funktionen haben all diese schriftlichen Selbstzeugnisse eines gemeinsam: Sie geben uns Auskunft über das subjektive Erleben und Empfinden eines Individuums in seiner Zeit. Durch diese selbstgeschriebenen Quellen, die u. a. durch Schenkungen von Nachlässen in die Sammlung Volkskunde gelangen, erfahren wir etwas über vergangene Alltage und Lebensgewohnheiten auch von Menschen aus der unteren und mittleren sozialen Gesellschaftsschicht, die sonst nur als Teil der anonymen Masse des Volks in der Geschichte auftauchen. Weiterlesen

Die Sammlung Volkskunde

Die Sammlung Volkskunde der Museumslandschaft Hessen Kassel blickt auf eine wechselhafte Vergangenheit zurück. Ihre Geschichte beginnt mit der Eröffnung des Hessischen Landesmuseums 1913. Ansätze liegen aber bereits im späten 19. Jahrhundert, als das Nationalbewusstsein des Bürgertums zu einer Besinnung auf die kulturellen Werte des eigenen Volkes führte. Gesammelt wurden hessische Möbel- und Haushaltsgeräte, handwerkliche Erzeugnisse wie Töpferei- und Schmiedeprodukte, hessische Trachten und landwirtschaftliches Gerät.

Weiterlesen