Zucht und Ordnung – ein Meilenstein der Reformationsgeschichte kommt nach Kassel

Unscheinbar kommt das kleine Bändchen daher: Nicht einmal 50 Blatt, gebunden in ein marmoriertes Buntpapier und nur etwa so groß wie eine Postkarte. Aber die „Ordenung der Christlichen Kirchenzucht, Für die Kirchen im Fürstenthumb Hessen“, meist „Ziegenhainer Zuchtordnung“ genannt, von 1539 hat es in sich.

Die „Ziegenhainer Zuchtordnung“ gebunden in vermutlich zeitgenössisches Buntpapier.

Die „Ziegenhainer Zuchtordnung“ gebunden in vermutlich zeitgenössisches Buntpapier.

Weiterlesen